02224 / 10548 - Hauptstr. 20a - 53604 Bad Honnef info@frauenzentrum-badhonnef.de

Wir machen Mut.
Wir geben Stärke.
Wir sind da.

 

 

Herzlich willkommen beim
Frauenzentrum Bad Honnef!

Wir sind eine Frauenberatungsstelle und Fachberatungsstelle für Hilfen bei sexualisierter und häuslicher Gewalt. Darüber hinaus sind wir ein Treffpunkt für Frauen und organisieren Fortbildungen und Veranstaltungen im Bereich Prävention von sexualisierter Gewalt. 

Wir bieten sowohl rechtsrheinisch als auch linksrheinisch Unterstützung und Begleitung für Frauen an. Beratungen sind ebenfalls in Rheinbach und Meckenheim möglich.

 

 

agsdix-null

Telefon 0 22 24 / 1 05 48

Sie erreichen uns telefonisch oder persönlich
Montag bis Donnerstag: 10-12 Uhr
Frauenzentrum Bad Honnef
Hauptstr. 20a | 53604 Bad Honnef
Beratungstermine nach Vereinbarung

Das Frauenzentrum Bad Honnef unterstützt seit über 30 Jahren
Frauen und Mädchen ab 16 Jahren, die

  • sich in einer Krise befinden
  • sich oder ihr Leben verändern möchten
  • Beziehungsprobleme haben oder sich trennen wollen
  • Gewalt erleben oder erlebt haben
  • sexuell belästigt werden
  • vergewaltigt oder in der Kindheit sexuell missbraucht wurden
  • Probleme mit dem Essen haben
  • unter psychischen Beschwerden leiden
  • Probleme als lesbisch lebende Frau haben
  • von Zwangsheirat bedroht sind
  • diskriminiert werden
w

Unser Angebot umfasst

Beratung
Traumatherapie
Gruppen & Kurse
Fortbildungen
Workshops
Prävention

Neuer Abend-Workshop

Sich trotz allem wohlfühlen (können) – und Stress, Unruhe, Schlafstörungen und Erschöpfung entgegenwirken!

An diesem Abend geht es darum, sich Zeit für sich zu nehmen und (wieder) bei sich anzukommen. Leichte und spielerische Körperübungen, Bewegung mit und ohne Musik, Achtsamkeits-übungen und Imaginationen werden vorgestellt und eingeübt.

Nächster Termin: 07.12.21,  17:30 – 19:30 Uhr

 

Neues Angebot: Depressionen

Depressionen bewältigen – neue Gruppe für Frauen

Sie leiden unter Antriebslosigkeit, gedrückter Stimmung, Interessenverlust, häufigem Grübelzwang, Schlafstörungen oder ähnlichem? Tätigkeiten, die Ihnen früher viel Spaß gemacht haben, sind einfach nur noch zu viel und Sie haben das Gefühl nur noch zu funktionieren?

In der Gruppe können Sie mit anderen Betroffenen Ihre Erfahrungen austauschen, erhalten Informationen über Entstehung und mögliche Ursachen von Depressionen und lernen Bewältigungsstrategien kennen. 

Beginn: 10.11.2021

6 Termine von 17.30 h bis 19.00 h

Kosten: 90,00 €

Corona-Information

Wir sind weiterhin für Sie da! 

Beratungen können unter Berücksichtigung bestimmter Schutzmaßnahmen weiterhin vor Ort stattfinden. Waschen Sie sich nach dem Betreten mindestens 20 sec. die Hände. Bei uns gilt ab sofort die 3G-Regel: Genesen, geimpft oder getestet! Der Test muss tagesaktuell sein. Wir bitten Sie während der Beratung die FFP2- Maske zu tragen.

Beratung per Telefon oder Videocall ist auch möglich. Bitte vereinbaren Sie einen Termin während unserer Öffnungszeiten oder online.

 

Ängste

Fortlaufende Selbsthilfegruppe

Sie leiden unter Ängsten, die Sie im Alltag einschränken und Ihre Lebensqualität beeinträchtigen, und Sie wollen damit nicht mehr alleine sein?
Sie würden gerne andere Frauen kennenlernen, die auch davon betroffen sind, sich darüber austauschen, sich gegenseitig Mut machen, sich unterstützen?

Termine: je 1. und 3. Freitag im Monat, 18-20 Uhr

Wir beraten Frauen.
Alle Frauen sind willkommen.
Sie können mit uns über ihre Sorgen sprechen.
Bei uns arbeiten nur Frauen.
Wir hören gut zu.
Wir erzählen nichts weiter.
Sie erzählen nur das, was Sie wollen.
Wir überlegen zusammen, was Sie tun können.

So bekommen Sie einen Termin:
Sie können uns anrufen.
Unsere Telefon-Nummer ist: 02224 10548.

Wir machen einen Termin mit Ihnen.
Wir haben einen Anruf-Beantworter.
Wir rufen zurück.

Unterstützung fürs Frauenzentrum

Unterstützende Hände

Werden Sie auch Mutmacher*in!

Die Freundschafts-Bande ist eine Gemeinschaft von Fördermitgliedern, die die Arbeit des Frauenzentrums kontinuierlich finanziell unterstützen.

FRAUEN IN NOT

AFGHANISTAN

Mit Erschütterung und großer Sorge schauen wir auf die Entwicklung in Afghanistan. Seitdem die Taliban die Kontrolle über das Land zurückerobert haben, befinden sich vor allem Frauenrechtsaktivistinnen, Journalistinnen, Politikerinnen und alle Frauen, die an herausgehobener Stelle tätig sind, in akuter Lebensgefahr. Viele versuchen verzweifelt aus Afghanistan zu fliehen, was beim Blick auf die dramatische Situation rund um den Flughafen in Kabul aktuell kaum mehr möglich scheint.

Daher rufen wir zur Solidarität mit den Frauen Afghanistans auf!

Ganz und gar man selbst zu sein,
kann schon einigen Mut erfordern.

Sophia Loren

Nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf!

Datenschutz

Newsletter

11 + 14 =